Aktuelle Ausgabe:

Kickenberg Ausgabe 39

Josef am 21. Juni 2016 um 21:05

Kickenberg39

  • Von Hungerreisen und Reisehunger
    Was Osterfelder Kinder in hundert Jahren aufs Land verschlug
  • Das stationäre Hospiz St. Vinzenz Pallotti
    Ein Zuhause für die letzte Zeit als „Gast auf Erden“
  • Kunst und Künstler in Osterfeld
    Claudia Buch
  • Natur in Osterfeld (Teil 5: Bäume)
    Die Gemeine Eibe
  • Schulte-Vennbur, eine Osterfelder Amtsdynastie
    Vater und Sohn als Amtsvorsteher in Osterfeld für fast 75 Jahre
  • Eine weitere Wohlfahrtseinrichtung der Gutehoffnungshütte
    Preiswerte Lebensmittel für die Belegschaft
    Versorgungsengpässe führten zur Gründung eines Konsumvereins.
  • Ein Bauernsohn steigt zum technischen Leiter eines Montanunternehmens auf
    Wilhelm Lueg
    Der erste angestellte Manager im Ruhrgebiet
  • Ältester aktiver Theaterverein in Oberhausen
    Kleinstädter-Bühne Sterkrade e.V.
    Das Repertoire reicht vom anspruchsvollen Kriminalstück über Kinderstücke bis zur modernen Komödie
  • „Wer sich die Musik erkiest, hat ein himmlisch Gut gewonnen!“ (Martin Luther)
    Zur Geschichte des Chores der Auferstehungskirche
    Ein Blick zurück und voraus
  • Es geschah am 8. Januar 1758
    Ein spektakulärer Raubüberfall ion Osterfeld
    Die Täter wurden nie gefasst.
  • Glaube und Humor – wie passt das zusammen?
    Kirche und Karneval – „Wir machen im Glauben Ernst, aber lustig!“
  • Förderkreis Burg Vondern e.V.
    Jahreshauptversammlung bringt Veränderungen im Vorstand – Wilhelm Schmitz bleibt im Beirat
  • Flüchtlinge: Die einen sagen so, die anderen sagen so
  • Kurzmeldungen aus Osterfeld
    Blick hinter die Kulissen des Theaters
    Osterfelder Stadtfest 2016
    Zirkus in der Jacobischule
  • Das Oberhausener Stadtarchiv am neuen Standort
    Eine Bleibe für die nächsten Jahrzehnte
  • Alte Ansichten – Neue Ansichten
    Vestische Straße Ecke Fahnhorststraße
  • Leserbrief
  • Veranstaltungskalender
    Leserbrief zum Fundstück

Kickenberg39